Dresdenaquarelle – 2

Eher realistisch ist das mehrmals ausgeführte Motiv der Yenidze. Mal gemalt als verträumtes Märchenschloß mit hohen Mauern und Minarett, mal tritt die profane Orientfassade hinter dem Bahndamm und seinen Gewölben stark zurück und spielt mit den technisch-kompakten Formen urbaner Hässlichkeit und Hektik. Hier waltet ein scheinbarer Gegensatz…Die betont runde, frauliche Form in der Serie zur Frauenkirche, die als entstehendes Bauwerk und nicht als Vorzeigeikone mit Kran und Gerüst festgehalten ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>